You are currently browsing the category archive for the ‘Peru’ category.

Als es um die Nichtverlängerung der Sendelizenz für die terrestrische Ausstrahlung des venezolanischen Fernsehsenders RCTV ging, brüllten sie laut „Pressefreiheit, Pressefreiheit.“ Von Slomka (hier und hier) bis IGFM, von Pontius bis Pilatus, sahen darin die endgültige Abschaffung der Pressefreiheit in dem südamerikansichen Land.

Nahezu unbemerkt schloß die peruanische Regierung am 13. September 2007 die Radiostation Radio Orión in Pisco. Bisher hat sich keiner der „Vorkämpfer für die Pressefreiheit“ zu Wort gemeldet.
In den frühen Morgenstunden des 13. Septembers stürmten 100 Polizisten die Wohnung des Radiomachers Eloy Yong Meza, in der sich auch das Studios von Radio Orión befindet. Sämtliche Anlage, die zur Ausstrahlung nötig sind, wurden abtransportiert. Die Regierung verwies darauf, daß Radio Orión „illegal“ sende, da in den letzten vier Jahren kein Geld für die Sendelizenz gezahlt worden sei. Außerdem habe der die Bevölkerung von Pisco zu Protesten gegen die Regierung aufgerufen.

Der Eigentümer sieht einen ganz anderen Grund in der Schließung. So habe er mit seiner kritischen Berichterstattung über das katastrophale Krisenmanagment nach dem Erdbeben etlichen Amtsträger brüskiert.
Bei dem Erdbeben am 15. August wurden nahezu 80 % von Pisco zerstörrt.

Von Schwierigkeiten berichten auch die Macher vom Radio Cutivalú. Seit dem man die Ausstrahlung eines Werbespots des Ernegier- und Bergbauministeriums abgelehnt habe, erhielt der Radiodirektor Rodolfo Aquino Drohungen per Telefon und E-Mail.
Die Regierung wollte für die Ausbeutung neuer Erzvorkommen werben, die Redaktion war mit Teilen des Spots nicht einverstanden.

Wo bleibt der Aufschrei? Er wird nicht kommen, ganz sicher nicht.

Quelle: http://redblog.twoday.net/

Islamische Bewegung-kein Monopol

Wir,die wir uns erhoben haben,taten dies für den Islam.Unsere Republik ist eine Islamische Republik.Die Islamische Bewegung kann nicht nur auf ein bestimmtes Land beschränkt sein.Auch nicht nur auf die islamische Welt.Eine Bewegung, die um des Islam willen erfolgt.ist die Bewegung der Propheten.Auch sie, die Bewegung der Propheten,war nicht auf ein Gebiet begrenzt.Der Prophet des Islam stammte aus Arabien,seine Einladung aber erging nicht nur an die arabische Bevölkerung,war nicht nur auf die arabische Halbinsel beschränkt,sondern meinte alle,die gesamte Welt.

Ihn überall verwirklichen

Schreitet auf dem Weg des Islam einher, und setzt euch für ihn ein.Damit das Schahadat auf seinem Wege zuteil wird.Und sollten wir - In Scha´Allah - obsiegen,zum Erstarken und Sieg des Islam beitragen und überall,wo auch immer, erhobenen Hauptes sein und in allen Ländern,in allen Teilen der Welt,den Islam verwirklichen und sein Banner aufrichten können.

Islam-Ein Recht aller

Ich hoffe,dass wir das Banner des Islam - das Banner der Islamischen Republik - in allen Teilen der Welt aufrichten können und sich alle dem Islam,der ein Recht aller ist, anschliessen werden. Imam Ayatollah Ruhollah Al Musavi Al Khomeini

Boycott Zionism

Smash Zionism

Widerstand gegen Zionismus,Zionisten und deren Unterstützern!

Boycott Israel

Widerstand macht Sinn

"Wenn die Zionisten die Waffen niederlegen und sich hinter die Grenzen von 1967 zurückziehen wird es Frieden geben. Wenn der palästinensische Widerstand die Waffen niederlegt wird es niemals ein freies, unabhängiges Palästina geben." Ahmed Ibn Fahdlan in Tehran.

Revolution I

"Without a revolutionary theory there cannot be a revolutionary movement"

Revolution II

Revolution! Revolution! Nicht vom Osten!! Nicht vom Westen!! ISLAMISCHE REVOLUTION!!!

Ideologie

"Also wenn wir den Krieg nicht gewinnen was haben wir dann von der Ideologie? Also ich meine, das ist doch nicht einfach irgendetwas aus einem Buch. Eine Ideologie ist doch etwas praktisches, muß doch etwas lebendiges, etwas für Menschen sein!"

Islam Inside

Smash Imperialism

Kategorien

August 2017
M D M D F S S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Paperblog