Gerechtigkeit ist eine feine Sache und wenn man dafür auch noch ein internationales Gericht hat um so besser.  Jetzt hat das internationale Strafgericht in Den Haag einen Haftbefehl ausgestellt und möchte Gadhaffi wegen “Verbrechen gegen die Menschlichkeit” anklagen.  Er soll Splitterbombem gegen Zivilisten eingesetzt haben. Streu- oder Splitterminution gegen Zivilisten dürfen aber nur die Gerechten einsetzten und die sitzen nicht in Tripolis sondern in Brüssel,  Washington oder Jerusalem.  Pech für Gaddaffi, dass er auf der falschen Seit steht. Auf der Sonnenseite der Gerechten gibt’s für die Entsendung weiterere Truppen nach Afghanistan und den Unterhalt von Foltergefängnissen den Friedensnobelpreis.

Abgesehen davon verweigern die USA dem Gericht in den Haag ohnehin die Anerkennung. Selbst wenn die Richter zu der Überzeugung gelangen sollten, dass Folter oder der Einsatz von Streu- oder Uranmunition (Kosovo, Irak, Afghanistan)  ein Kriegsverbrechen darstellten -mehr als ein mildes Lächeln würden die USA nicht dafür aufbringen.

Quelle

Advertisements