Die Mitglieder des UN-Untersuchungsausschusses haben jegliche Änderung im Bericht des südafrikanischen Richters  Richard Goldstone als inakzeptabel bezeichnet.

„Es gebe keinen Grund und keine Rechtfertigung, den Bericht über den Krieg im Gazastreifen vor gut zwei Jahren neu zu überdenken,“ heißt es Press TV zufolge in einer Erklärung der drei Mitautoren Goldstones, die am Donnerstag in der britischen Tageszeitung „The Guardian“ veröffentlicht wurde. Die Mitglieder des UN-Untersuchungsausschusses betonten zudem, die Vereinten Nationen hätten bislang jegliche Forderung nach der Änderung in dem Bericht abgelehnt . Goldstone hatte Anfang April in einem Beitrag für die „Washington Post“ einige Teile seines Berichtes über die Verbrechen Israels in Gazakrieg zurückgenommen. Nach politischen Beobachtern habe Goldstone seine Stellungnahme unter dem Druck der USA und des Israels geändert.

Advertisements