Gut informierten palästinensischen Quellen zufolge hat am 11.11.2010 der berüchtigte Fatah-Führer und Chef von Meuterern einen Plan präsentiert, den Gaza-Streifen zu attackieren, die Hamas zu stürzen und seinen Ruf auf palästinensischem Gebiet wieder herzustellen.

Dem Palästinensischen Informationscenter (PIC) gelang es, eine Kopie von Dahlans Plan, der 70 Seiten umfasst, zu beschaffen und den es als „echt“ einstuft. Darin stellt Dahlan seine Vision für diese Invasion dar, welche ihm in der Westbank eine Position innerhalb des Palästinensischen Sicherheitsapparates verschaffen soll.
Ein enger Vertrauter von Dahlan seit ungefähr 2 Jahrzehnten hat sich dem PIC anvertraut und erklärt, dass der umstrittene Fatah-Führer diese Sicherheitsposition braucht, weil seiner Meinung nach nur er die Sicherheit auf der Westbank garantieren, die Hamas blockieren und den Islamischen Jihad davon abhalten könne, diese Region zu kontrollieren.
Gemäß den Quellen wäre es Dahlan gelungen, eine Reihe von europäischen und arabischen Ländern zu überzeugen, ihm seine Mission erfolgreich durchführen zu lassen.
Gemäß dem Plan, habe Dahlan behauptet, könne er die Hamas im Gaza-Streifen stürzen, falls er eine“ adäquate“ logistische, politische und finanzielle Unterstützung erhalte.
Darüber hinaus habe er seine Tätigkeit mit Geheimdienstexperten Ägyptens, Jordaniens, des Zionistengebildes, der USA und Großbritanniens koordiniert und Details für den Plan vorbereitet.
Der Plan sieht eine Attacke von Dahlans Untergebenen von Ägyptens Grenzen im Süden und von Israel kontrollierten Übergängen im Osten und Norden des Gaza-Streifens zusammen mit in Jordanien trainierten Einheiten vor, die von der See her angreifen würden.
Um seinen Plan umzusetzen, bat Dahlan um 3 Mrd. US-Dollar, die er, wie er behauptete, von Omar Suleiman, den Chef des Ägyptischen Geheimdienstes und Yuval Diskin, dem Chef des israelischen internen Geheimdienstes (Schabak oder Schin Bet ) erhalten soll. Er habe Kopien seines Planes an eine Reihe von Geheimdiensten „befreundeter“ arabischer Staaten weitergegeben.
Im Jahre 2007 hatte Dahlan einen Coup gegen die Palästinensische Legitimität vorbereitet, um die Hamas zu stürzen. Aber der Plan schlug fehl und die Generäle von Dahlan flohen nach Ägypten, wo er sie erwartete.
Die Meuterei führte zu einer politischen Spaltung im Palästinensergebiet, von der nur die israelischen Okkupanten profitierten, glauben die meisten Palästinenser.
Advertisements