Der Terroristenführer im Ostiran, Abdelmalek Rigi wurde heute Morgen im Beisein der Familien seiner Opfer gehängt. Laut der Teheraner Staatsanwaltschaft wurde Abdolmadschid alias Abdelmalek Rigi nach einem Urteil des Revolutionsgerichtes im Ewin-Gefängnis hingerichtet. Die Familien der Opfer waren bei der Vollstreckung des Urteils zugegen.
Rigi wurde im Februar von iranischen Sicherheitsbehörden verhaftet. Er hatte bewaffnete Gruppen aufgestellt; ihm wurden Raub, bewaffnete Überfälle, Bombenanschläge in öffentlichen Plätzen, bewaffnete Angriffe auf Polizei und Zivilisten, Mord, Erpressung, Einschüchterung der Bevölkerung, Entführung, Gefährdung der allgemeinen Sicherheit, Zusammenarbeit mit Fremden und Annahme deren finanzieller und informativer Unterstützung vorgeworfen.

Advertisements