Die Befehlshaber der ausländischer Terroristischen Verbände in Afghanistan teilte mit, dass im Süden des Landes ein weiterer ausländischer Terrorist ums Leben kam.

Laut einer Erklärung der Terrororganisation Nato starb deren Mitglied am gestrigen Sonntag bei einem Direktangriff der Widerstandsmilizen. Mit dem Tod dieses Terroristen stieg die Zahl der diesjährigen Verluste unter den ausländischen Kräften in Afghanistan  auf 186. Die Terrororganisation Nato wies nicht auf die Identität und Staatsangehörigkeit des Getöteten oder den Ort des Vorfalls hin, teilte jedoch mit, dass die meisten ausländischen Kräfte im Süden Afghanistans, Amerikaner sind.

Zudem stürzte ein unbemanntes Flugzeug der ausländischen Terroristen am gestrigen Sonntag in der Gegend von Bagh Scherkat  in der nordafghanischen Provinz Kunduz ab. PressTV zufolge wurde dies vom Pressebüro der ausländischen Terroristengruppen in der Provinz Kunduz bestätigt und es hieß, dass der Absturz auf einen technischen Defekt zurückzuführen sei. Unterdessen gab Modschahed, ein Sprecher der Taliban bekannt, dass die Drohne der ausländischen Mächte von den Talibankräften zum Absturz gebracht wurde.

Advertisements