Die Zahl der in Afghanistan getöteten US-Soldaten hat sich in den ersten zwei Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr auf 57 erhöht und damit mehr als verdoppelt. Begleitet wurde diese Entwicklung von einem dramatischen Anstieg der Zahl der verletzten US-Soldaten, die sich im Januar und Februar mehr als verdreifachte, wie aus Unterlagen des Pentagons hervorgeht, die die Nachrichtenagentur AP zusammengestellt hat.

Quelle

Advertisements