Die Islamische Republik Iran hat dreißig Tonnen Hilfsgüter auf die vom Erbeben schwer betroffene karibische Insel Haiti geschickt. IRIB zufolge teilte der Vorsitzende der iranischen Halbmondorganisation Ahmad Esfandiari dazu mit: Diese Hilfsgüter umfassen Medikamente, Lebensmittel, Zelte sowie medizinische Ausrüstungen.
Esfandiari fügte hinzu, der iranische Halbmond ist bereit, auch Helfer dorthin zu entsenden.
Haiti wurde am vergangenen Dienstag von einem schweren Erdbeben mit einer Stärke von 7,3 auf der Richterskala erschüttert.

Advertisements