Die US unifizierte evangelikalische Kirche hat, auf Anfrage ihrer deutschen Schwester-Kirchen, dem Herrn Ulfkotte gestattet, einen Studiengang „Geistige Landesverteidigung“ in ihren Schulen zu veranstalten. Die neuen Freunde Ulfkottes haben inzwischen Psalm 109.8 auf Flyer, T-Shirts, usw. gedruckt zum Mord auf dem Präsidenten Barack Obama aufgerufen. Eine MSNBC Sendung informiert über diesem fundi-christlichen Terrorismus:

Frau und Kinder Obamas werden gewarnt, dass sie bald Witwe und Waisen sein werden… Was ist die Unterschied mit Bin Laden und Konsorten die ihrerseits Suren des Korans missbrauchen, um zum Terrorismus anzustacheln?

Ulfkotte hat keinen glücklichen Hand bei der Auswahl seiner Freunde und Gönner. September 2007 war das Vlaams Belang bei der geplanten Massendemonstration in Brüssel erst Ulfkottes Retter, um alsbald innerhalb weniger Tage festzustellen, dass es sich leider um eine „rechtsextreme“ Bewegung handelte. Herbst 2008 hatte Ulfkotte erst seine Liebe „Pax Europa“ an die Bürgerbewegung Willi Schwends ausgehandigt, um bald nochmals feststellen zu müssen, dass die Rechtsextremen ihn wieder beschwindelt hatten.

Noch in 2009, aber bestimmt in 2010, wird es dem „Professor“ der geistigen Landesverteidigung abermals klar werden, dass er sich mit Rechtsextremen und Terroristen verbunden hat.

Herr Ulfkotte, warum dauert es bei Ihnen immer so lange, bis Sie sich vom Rechtsextremismus trennen?

Advertisements