You are currently browsing the daily archive for Mai 31, 2008.

In ihrem allwöchentlichen Bericht dokumentiert das palästinensische Menschenrechtszentrum (PCHR) die systematischen Angriffe der israelischen Besatzungsarmee auf die palästinensische Bevölkerung in den besetzten Gebieten.

Im Zeitraum vom 22. Mai bis zum 28. Mai d.J. tötete die Armee im Gaza-Streifen neun Palästinenser, darunter befand sich ein Kind. 33 weitere Palästinenser wurden verwundet. Im Flüchtlingslager Jenin, in der Westbank, töteten Besatzungstruppen während eines Angriffes ein Kind und verhafteten 41 Palästinenser, darunter 12 Kinder. Im Gaza-Streifen zählte PCHR 16 Verhaftungen.

In der vergangenen Woche marschierten Soldaten 34 Mal in die Westbank und acht Mal in den Gaza-Streifen ein. Im Gaza-Streifen zerstörten sie 606 Dunum Agrarland, zehn Häuser, fünf Geflügelfarmen, einen Schlachthof sowie zwei Fabrikgebäude. Während eines militärischen Angriffes auf die in der Westbank liegenden Stadt Qalqilya besetzten Armee-Einheiten mehrere Schulen und Moscheen, zerstörten vier Autos und konfiszierten mehrere Computer.

Den ausführlichen Wochenbericht erhalten Sie auf den Seiten von PCHR.

Der israelische Wohnungsbauminister Ze’ev Boim kündigte am Freitag den Bau von weiteren 1.460 Wohnungen in drei israelischen Siedlungen in und um Ostjerusalem an. Boim bezeichnete die Pläne, als ein „Geschenk für die Stadt zum 41. Jubiläum ihrer Befreiung.” Sämtliche israelische Siedlungen in Ostjerusalem wurden auf dem Eigentum enteigneter und vertriebener Palästinenser gebaut und verstoßen gegen internationale Verträge.

Wohnungsbauminister machte die Ankündigung am Freitag in einem Interview mit dem Radiosender Kol Hai. Die betroffenen israelischen Siedlungen sind demnach Har Homa auf dem Land der palästinensischen Stadt Bei Sahour, Pisgat Ze’ev auf dem Land der palästinensischen Stadt Hizma und Beitar Ilat auf enteignetem palästinensischen Land südlich von Jerusalem.

Bereits im Jahr 2006 wurden die drei Siedlungen massiv ausgebaut. Der palästinensische Anwalt Saeb Erekat kommentierte die Ausweitung damals: „Dieser Ausbau von Siedlungen ist eine Entscheidung für mehr Hürden,  mehr Probleme und mehr Gewalt. Ich hoffe wirklich, dass die neue (israelische) Regierung damit aufhört.“ Entgegen Erekats Hoffnungen begann die neue israelische Regierung unter Premier Ehud Olmert mit dem größten Siedlungsbauprogramm der vergangenen zehn Jahre. Die israelische Organisation Peace Now berichtet, dass zurzeit 88 der 133 israelischen Siedlungen erweitert werden.

Alle israelischen Siedlungen in der Westbank und in Ostjerusalem stellen einen Verstoß gegen die Vierte Genfer Konvention dar, welche die Ansiedlung von Zivilisten eines Staates in besetzten Gebieten verbietet. Der anhaltende Siedlungsbau verstößt zudem gegen palästinensisch-israelische Vereinbarungen, welche einen völligen Stopp von Siedlungserweiterungen vorsehen. Zurzeit leben ca. 470.000 Israelis in den 1967 von Israel besetzten palästinensischen Gebieten.

Quelle: IMEMC

Spezialeinheiten der israelischen Armee erschossen am Freitag eine 70-jährige Frau östlich der Stadt Khan Younis im südlichen Gazastreifen. Palästinensische Medien berichteten, dass in der Nacht zahlreiche Armeefahrzeuge und Apache-Helikopter in den Gazastreifen eindrangen und wahllos das Feuer auf bewohnte Gebiete eröffneten.

Medizinischen Quellen zufolge starb die 70-jährige Yosra Qzeih Abu Ruq starb, als israelische Soldaten das Feuer auf Wohnhäuser in der Stadt Khaza’a eröffneten. Die Frau sei von mehreren Kugeln in die Brust und andere Körperteile getroffen worden. Anwohner berichteten, dass die israelische Armee große Flächen Agrarlandes verwüstete.

Erst am Donnerstag starb ein palästinensischer Mann an den schweren Verletzungen, die er während eines israelischen Einmarsches am Mittwoch erlitt. Dutzende Zivilisten wurden verschleppt, als die israelische Armee in den Ort Al-Farta östlich von Beit Hanoun eindrang. Die Männer im Alter zwischen 16 und 60 wurden an unbekannte Orte in Israel gebracht.

Quelle: IMEMC, Ma’an News 

Islamische Bewegung-kein Monopol

Wir,die wir uns erhoben haben,taten dies für den Islam.Unsere Republik ist eine Islamische Republik.Die Islamische Bewegung kann nicht nur auf ein bestimmtes Land beschränkt sein.Auch nicht nur auf die islamische Welt.Eine Bewegung, die um des Islam willen erfolgt.ist die Bewegung der Propheten.Auch sie, die Bewegung der Propheten,war nicht auf ein Gebiet begrenzt.Der Prophet des Islam stammte aus Arabien,seine Einladung aber erging nicht nur an die arabische Bevölkerung,war nicht nur auf die arabische Halbinsel beschränkt,sondern meinte alle,die gesamte Welt.

Ihn überall verwirklichen

Schreitet auf dem Weg des Islam einher, und setzt euch für ihn ein.Damit das Schahadat auf seinem Wege zuteil wird.Und sollten wir - In Scha´Allah - obsiegen,zum Erstarken und Sieg des Islam beitragen und überall,wo auch immer, erhobenen Hauptes sein und in allen Ländern,in allen Teilen der Welt,den Islam verwirklichen und sein Banner aufrichten können.

Islam-Ein Recht aller

Ich hoffe,dass wir das Banner des Islam - das Banner der Islamischen Republik - in allen Teilen der Welt aufrichten können und sich alle dem Islam,der ein Recht aller ist, anschliessen werden. Imam Ayatollah Ruhollah Al Musavi Al Khomeini

Boycott Zionism

Smash Zionism

Widerstand gegen Zionismus,Zionisten und deren Unterstützern!

Boycott Israel

Widerstand macht Sinn

"Wenn die Zionisten die Waffen niederlegen und sich hinter die Grenzen von 1967 zurückziehen wird es Frieden geben. Wenn der palästinensische Widerstand die Waffen niederlegt wird es niemals ein freies, unabhängiges Palästina geben." Ahmed Ibn Fahdlan in Tehran.

Revolution I

"Without a revolutionary theory there cannot be a revolutionary movement"

Revolution II

Revolution! Revolution! Nicht vom Osten!! Nicht vom Westen!! ISLAMISCHE REVOLUTION!!!

Ideologie

"Also wenn wir den Krieg nicht gewinnen was haben wir dann von der Ideologie? Also ich meine, das ist doch nicht einfach irgendetwas aus einem Buch. Eine Ideologie ist doch etwas praktisches, muß doch etwas lebendiges, etwas für Menschen sein!"

Islam Inside

Smash Imperialism

Kategorien

Mai 2008
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Paperblog