Zuerst hiess es seltsamerweiser noch, sie habe einen “Selbstmordanschlag” unbeschadet überstanden, so ein “Sprecher” namens “Farhatullah Babar” noch vor ein paar Minuten (1). “Bhutto hatte schon den Veranstaltungsort der Wahlkundgebung verlassen, als sich die Explosion ereignete”, so Babar. Dann aber folgende Meldung: Bhutto sei direkt beim Einssteigen in ihren Wagen in den Nacken und in die Brust geschossen worden (2). Ein Schütze habe sich darauf noch in die Luft gesprengt, so ein Leibwächter.
Und ein “Anwalt” Bhuttos namens “Babar Awan” sagt nun: “Die Chirurgen bestätigen, dass sie den Martyrertod starb”.Weitere 20 Menschen starben bei der Explosion. Sofort nach dem Attentat gaben Anhänger Bhuttos dem Präsidenten Pervez Musharraf die Schuld an ihrem Tod.
Musharraf hatte vor kurzem Bhutto selbst als mögliche Premierministerin ins Spiel gebracht, nachdem er die Kontrolle über Pakistans Atomwaffen auf das Präsidentenamt übertragen hatte. (3)

Quellen:
(1)
http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=20601087&sid=ab6DBTpQpMrU&refer=home
(2)
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2007/12/27/AR2007122700136.html?hpid=topnews
(3)
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=1372&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=12

Via http://www.radio-utopie.de/

Werbeanzeigen