You are currently browsing the daily archive for Oktober 27, 2007.

Wenn man sich erinnert, dass das „deutsche FBI“ BKA darüber entschied, wer zum G8-Gipfel nach Heiligendamm zur Berichterstattung durfte (1), so war diese weitere Verbesserung der Promotion durch die Bush-Regierung eigentlich nur konsequent im Zuge der Wettbewerbsfähigkeit und Globalisierung:
die Katastrophenschutzbehörde FEMA, die der Brandkatastrophe in Kalifornien wortreich zusah, setzte am Dienstag eigene „Mitarbeiter“ in eine Pressekonferenz, die so taten als wären sie Journalisten und liess diese abgesprochene Fragen stellen (2).Der Videomitschnitt ist auf thinkprogress.com zu sehen, die in der von der rechtsradikalen Organisation „Family Security Matters“ aufgestellten Hitliste der „10 gefährlichsten Organisationen Amerikas“ unfairerweise nur auf den 10.Platz kam (3).
http://thinkprogress.org/2007/10/26/fema-softball-presser/
Den ersten Platz auf der nach Tausenden von Jahren endlich durch Konkurrenz geplagten Planwirtschaftlern der Menschheitsverblödung erstellten Angstliste, belegten übrigens die Medienkontrolleure von „Media Matters“ http://mediamatters.org/ , die denkenden Menschen über die Anti-Amerikaner im Weissen Haus weltweit täglich zu denken geben.

Das Heimatschutzministerium, zu dem die FEMA gehört, distanzierte sich unterdessen von der FEMA und sagte, damit habe es nichts zu tun (7) und das „Weisse Haus“ (also der Präsidenten-Stab von George Bush und Vize Dick Cheney) distanzierte sich von dem Heimatschutzministerium und seiner FEMA und sagte, damit habe man nichts zu tun (8).

SCHWARZENEGGERS „PERFEKTER STURM“

Der „perfekte Sturm“ (4) in Kalifornien – so der Gouverneur Arnold Schwarzenegger in einer seltsamen Umschreibung über die diesjährigen, aber regelmässig auftretenden Bränden im teuersten Wohngelände der Welt – hat 2072 Quadratkilometer Gebiet dem Bauboden gleichgemacht.
2003, damals eine „Jahrhundertkatastrophe“ genannt, waren es immerhin schon 1200 Quadratkilometer.
Schwarzeneggers Kommentar:“Wir haben aus vergangenen Fehlern eine Menge gelernt“.

Damals hatte das FBI berichtet, „Al Qaida“-Terroristen hätten verheerende Brandstiftungen für entsprechende Katastrophen geplant (5) oder die Waldbrände sogar gelegt (6).

Man gut, dass die US-Behörden nicht nur von ihren Fehlern lernen..

Quellen:
(1)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=561&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=5
(2)
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2007/10/25/AR2007102502488.html
(3)
http://www.familysecuritymatters.org/challenges.php?id=1385102
(4)
http://www.reuters.com/article/latestCrisis/idUSN25232984
(5)
http://www.usatoday.com/news/washington/2003-07-11-alqaeda-fire_x.htm
(6)
http://www.worldnetdaily.com/news/article.asp?ARTICLE_ID=35279
(7)
http://blogs.usatoday.com/ondeadline/2007/10/fema-stages-fak.html
(8)
http://thinkprogress.org/2007/10/26/white-house-condemns-femas-fake-presser/

Via http://radio-utopie.de/

Was als schleichender Putsch über Schengen, Maastricht, Amsterdam, Nizza usw begann, mündet nun in einen offenen Staatsstreich gegen die Bevölkerung aller europäischer Mitgliedstaaten.

Die Parallelen zu den 20er/30er/40er Jahren sind beklemmend.
– Wieder installieren die Konzerne ein undemokratisches Unrechtssystem, damals die NSDAP, heute die EU-Verfassung/Reformvertrag.
– Wieder wollen die Konzerne, mit welchen Mitteln auch immer, Europa “einigen”.
– Wieder sind die Kriegsziele der Konzerne die Rohstoffe des mittleren Ostens.
– Wieder schaffen die Konzerne, über die ihnen eigenen, gleichgeschalteten Medienkonzerne, einen rassistisch-ideologischen Raum, um anders denkende /gläubige vernichten zu können.

FASCHISMUS, in der allgemeinen Krise des Kapitalismus sich entwickelnde politische Bewegung und staatlich Herrschaftsform, zu der die reaktionärsten Teile des Monopolkapitals Zuflucht nehmen, wenn ihre Klassenherrschaft nicht mehr mit den Methoden der bürgerlichen Demokratie aufrechterhalten werden kann. Er ist “die offene terroristische Diktatur der reaktionärsten, am meisten chauvinistischen, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapital”. Der Faschismus zerstört die bürgerlich-parlamentarische Demokratie und entwickelt einen hemmungslosen, grausamen Terror gegen alle demokratischen und fortschrittlichen Kräfte des Volkes. Seine Herrschaft ist gekennzeichnet durch wachsende Ausbeutung und Unterdrückung der Werktätigen, Kriegsvorbereitung und Massenausrottung fortschrittlicher Kräfte im eigenen Land und Aggression gegen andere Völker.

Quelle: MEYERS UNIVERSAL-LEXIKON, Band 1

Die Opferzahlen, des zweiten neoliberalen Globalisierungvorstosses (WK II) sind hinlänglich bekannt, Minimum 60 Millionen Tote Zivilisten und Soldaten und Minimum 6 Millionen Tote durch den Holocaust.
Es ist nicht zu erwarten, das die Geld-Eliten, die diese Strukturen damals iniziierten, diese nicht nur überlebten, sondern sogar gestärkt aus ihnen hervorgingen, und heute wieder dieselben Kriegsziele verfolgen, das diese Geld-Eliten in Zukunft vor ähnlichen oder schlimmeren Opferzahlen zurückschrecken, um ihr mörderisches System zu erhalten.
Die Anstrengungen der französischen und der holländischen Bevölkerungen waren vergebens, angesichts einer antidemokratischen Institution und ihrer Lakaien, die selbst ihre eigenen Statuten missachten >> Stimmen nicht alle Mitgliedstaaten einstimmig zu, d.h. wird der Verfassungsvertrag (oder jetzt eilig umbenannt in Reformvertrag) auch nur von einem Mitgliedstaat abgelehnt, ist der Verfassungsprozess definitiv und für immer beendet <<

Quelle: http://www.medienecho.net/

Vom Trotzkisten zum Kämpfer gegen den »Islamofaschismus«: Wie der New Yorker Intellektuelle Norman Podhoretz die Bush-Regierung auf die Bombardierung Irans einschwören will – und warum er Erfolg haben könnte

Der Präsident redet vom Weltkrieg, und selbst seine Sprecher sind erschrocken. Es sei bloß eine »rhetorische Bemerkung« gewesen, ließ das Weiße Haus verlauten, dass George Bush den »Dritten Weltkrieg« an die Wand gemalt hatte, als Russlands Präsident Wladimir Putin vergangene Woche bei seinem iranischen Kollegen Machmud Ahmadineschad zu Gast war. Doch das apokalyptische Bild ist George Bush nicht in der Hitze des Augenblicks zugeflogen. Es hat eine lange Vorgeschichte, die bis ins Jahr 2001 zurückreicht. Seither nämlich arbeiten einflussreiche außenpolitische Köpfe daran, dass der Präsident der Vereinigten Staaten den Konflikt, der mit den Anschlägen des 11. September ausbrach, nicht nur als »Krieg gegen den Terrorismus«, sondern als veritablen »Weltkrieg« deklarieren solle.

Weiterlesen hier.

Islamische Bewegung-kein Monopol

Wir,die wir uns erhoben haben,taten dies für den Islam.Unsere Republik ist eine Islamische Republik.Die Islamische Bewegung kann nicht nur auf ein bestimmtes Land beschränkt sein.Auch nicht nur auf die islamische Welt.Eine Bewegung, die um des Islam willen erfolgt.ist die Bewegung der Propheten.Auch sie, die Bewegung der Propheten,war nicht auf ein Gebiet begrenzt.Der Prophet des Islam stammte aus Arabien,seine Einladung aber erging nicht nur an die arabische Bevölkerung,war nicht nur auf die arabische Halbinsel beschränkt,sondern meinte alle,die gesamte Welt.

Ihn überall verwirklichen

Schreitet auf dem Weg des Islam einher, und setzt euch für ihn ein.Damit das Schahadat auf seinem Wege zuteil wird.Und sollten wir - In Scha´Allah - obsiegen,zum Erstarken und Sieg des Islam beitragen und überall,wo auch immer, erhobenen Hauptes sein und in allen Ländern,in allen Teilen der Welt,den Islam verwirklichen und sein Banner aufrichten können.

Islam-Ein Recht aller

Ich hoffe,dass wir das Banner des Islam - das Banner der Islamischen Republik - in allen Teilen der Welt aufrichten können und sich alle dem Islam,der ein Recht aller ist, anschliessen werden. Imam Ayatollah Ruhollah Al Musavi Al Khomeini

Boycott Zionism

Smash Zionism

Widerstand gegen Zionismus,Zionisten und deren Unterstützern!

Boycott Israel

Widerstand macht Sinn

"Wenn die Zionisten die Waffen niederlegen und sich hinter die Grenzen von 1967 zurückziehen wird es Frieden geben. Wenn der palästinensische Widerstand die Waffen niederlegt wird es niemals ein freies, unabhängiges Palästina geben." Ahmed Ibn Fahdlan in Tehran.

Revolution I

"Without a revolutionary theory there cannot be a revolutionary movement"

Revolution II

Revolution! Revolution! Nicht vom Osten!! Nicht vom Westen!! ISLAMISCHE REVOLUTION!!!

Ideologie

"Also wenn wir den Krieg nicht gewinnen was haben wir dann von der Ideologie? Also ich meine, das ist doch nicht einfach irgendetwas aus einem Buch. Eine Ideologie ist doch etwas praktisches, muß doch etwas lebendiges, etwas für Menschen sein!"

Islam Inside

Smash Imperialism

Kategorien

Oktober 2007
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Paperblog